adler  flieg!

 

Zur

 

besten

 

Stunde

 

fliegen

 

die

 

Adler.

Am Unteren Inn nützen die beiden Seeadler die sonnigen Stunden und sind oft sehr lange unterwegs  .  .  .

plötzlich

Am Chiemseeufer sind die Tiere oft nicht so scheu und lassen sich relativ nah fotografisch einfangen  .  .  .

Auch die Seidenschwänze sind dort noch relativ umtriebig  -  wie auch einige Fotografen  .  .  .

 

Anflug

 

 

der

 

 

munteren

 

 

Gesellen

 

 

zum

 

 

Ruheplatz.

Den Durst stillen sie an kleinen Wasserstellen  -  sofern sie dort niemand stört oder näher kommt.

               Hoffentlich bleiben die kleinen, bunten Gesellen noch einige Tage.

 

Spät

 

am

 

Tag

 

ruht

 

man

 

sich

 

aus.

abendlicht

 

 

Ist der Partner unterwegs,

 

 

vertreibt man

 

 

sich die Zeit

 

 

am Inn

 

.  .  .

Offensichtlich ist der Zeitraum gekommen, sich über die nahe Zukunft -

der Aufzucht des möglichen Nachwuchs - Gedanken zu machen  .  .  .

beständig

Lange werden sie nicht mehr vor Ort zu sehen sein, die wunderschönen Seidenschwänze . . .

. . . sagt die dort wohnende Misteldrossel und beklagt sich laut in einer Astgabel.

studie

Bei Sonnenaufgang erlebt man die sukzessive Steigerung des Lichtes sehr schnell - bis hin zu hohen Kontrasten.

 

Früher

 

als

 

sonst

 

beginnt

 

der

 

Nestbau

 

der

 

Graureiher.

ausschau

schlafbäume

 

 

 Schnell

 

wird

 

es

 

dunkel

 

und

 

die

 

blaue

 

Stunde

 

beginnt.

 

 

        Unzählige Bergfinken sammeln sich mit lautem Gezwitscher an ihren Schlafbäumen.

 

In Formationen fliegend heben sich die hellen Flügel bisweilen sichtbar vom angrenzenden Wald ab

-  manchmal leuchtet sogar kurz die Sonne mit ihrem warmen Licht etwas  in die Szenerie herein  .  .  .

 

 

Im

 

letzten

 

Licht

 

der

 

sinkenden

 

Sonne

 

färben

 

sich

 

die

 

Blätter.

Copyright © Bernhard Zörner

 www.ornitho.de